Gefüllte Rebenblätter
 
     
     
blatt
   
     

Mit Hackfleisch gefüllte Rebenblätter sind ein weithin bekanntes und beliebtes Rezept.
In vielen Variationen, beispielsweise kleiner und mit würzigem Schfskäse gefüllt, findet man sie weit verbreitet in der südeuropäischen Küche.

zutaten
zuber
 
     

Rebenblätter einzeln waschen und abtupfen. Zwiebeln und Dill fein hacken. Das Fleisch in eine Schüssel geben, 20 g Salz, 10 g Pfeffer, die Eier, den Reis* und die Hälfte der gehackten Zwiebeln hinzumischen. Als Alternative zum Reis* kann man auch 2-3 EL Semmelbrösel verwenden. Die Blätter einzeln auflegen, etwa 40-50 g der Fleischmasse nehmen, ein Würstchen formen und wie Krautwickel in die Rebenblätter einrollen. In einen großem flachen Topf schlichten. Mit Wasser auffüllen bis alles gerade bedeckt ist. Bei mäßiger Hitze 30-40 Minuten kochen. In einer großen Pfanne etwas Öl erhitzen, die andere Hälfte der Zwiebeln darin glasig dünsten, Dill dazugeben und mit 1-2 EL Mehl zu einer leichten Einbrenne rühren. Mit dem Kochwasser der Rebenwickel wird die Einbrenne zur Soße portionsweise aufgegossen. Mit dem Schneebesen eine Soße mixen; ist  die Soße zu dünnflüssig, etwas Kartoffelstärke, Soßenbinder oder 1-2 EL Kartoffelpulver (Fertigpüree) zur Verbesserung der Konsistenz dazumischen.

Weitere Details ---> Fußzeile ---> PDF-Version

   

1 kg
 
gemischtes Hackfleisch
2
 
Eier
2
 
Zwiebeln
50 g
 
Reis (Milchreis)
1-2 Bund
 
Dill
25
 
Rebenblätter
   
frisch oder eingelegt
     
   
Öl, Mehl, Sauerrahm,
   
Zitrone, Zucker,
   
Pfeffer und Salz
     
     
     
     
     
     
     
 
   

Zum Schluß mit Zitronensaft, Zucker und Salz abschmecken,
mit Sauerrahm anrichten.

 
   
reben_gefuellt
 
   
Ergänzende Tipps als PDF-Version in der Fußzeile
 
   
 
   
 
       
 
       
©                                                                                 Mehala   Rezepte   PDF-Version   Impressum